Overlay
Overlay-person
Deutsche Bank Verantwortung

English | Deutsch

Deutsche Bank

Unternehmerische Verantwortung Bericht 2012

Stabilität in Zeiten
des Wandels

Leistung aus Leidenschaft

Was Verantwortung für uns bedeutet

Wir sind überzeugt, dass wir durch wirtschaftlichen Erfolg und internationale Wettbewerbsfähigkeit nicht nur für unsere Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter, sondern auch für die Gesellschaft als Ganzes Mehrwert schaffen. Dabei handeln wir nach hohen ökologischen und gesellschaftlichen Maßstäben – für eine nachhaltige Zukunft.

Wir fühlen uns verpflichtet, für unsere Interessengruppen ein verlässlicher und integrer Partner mit hohen ethischen Ansprüchen zu sein. Wir führen einen offenen Dialog mit der Öffentlichkeit, um auch kontroverse Positionen auszutauschen und voneinander zu lernen.

Wir haben das Ziel, unsere Umweltbilanz kontinuierlich zu verbessern, indem wir Ressourcen effizient einsetzen und die umweltfreundlichsten Technologien nutzen.

Wir schätzen die Vielfalt unserer Mitarbeiter, fördern ihre Talente und bieten ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld, das die Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Anforderungen konstruktiv aufgreift. Wir sind überzeugt, dass unsere Verantwortung über unser Kerngeschäft hinausgeht. Chancengerechtigkeit und gesellschaftlicher Fortschritt leiten uns, wenn wir weltweit Projekte für Bildung, Soziales und Kultur initiieren und unterstützen, die Menschen helfen, ihr Potenzial zu entfalten. Auch die Fähigkeiten und Kompetenzen unserer Mitarbeiter, die sich rund um die Welt in sozialen Projekten engagieren, kommen dabei gemeinnützigen Partnern zugute. Damit schaffen wir soziales Kapital.

So verbinden wir unsere Leistungskultur mit einer Kultur der Verantwortung.

Unternehmerische Verantwortung der Deutschen Bank
Ökonomie

Ökonomie

Mitarbeiter und Gesellschaft

Mitarbeiter und Gesellschaft

Ökologie

Ökologie

Diagramm

Verantwortungsvolles Bankgeschäft

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Admassu Tadesse
„Wir haben als erstes Finanzinstitut einen Kredit des Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF), eines Entwicklungsfonds zur Förderung von Landwirtschaft und Handel in Afrika, aufgenommen. Die Deutsche Bank, als langjähriger Geschäftspartner der PTA Bank und Manager des AATIF, hat die Kontakte angebahnt, uns eine faire Finanzierung angeboten und uns beim Aufbau erfolgreicher Geschäftsbeziehungen unterstützt.“

Admassu Tadesse
CEO, PTA Bank (Eastern and Southern African Trade and Development Bank)

Zitat Icon
Starte Video von Admassu Tadesse Admassu Tadesse

Verantwortungsvolles Bankgeschäft

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Eine Vielzahl von Herausforderungen prägt unser Geschäft. Neben globalen Trends wie knapper werdenden Ressourcen und dem Klimawandel gehören auch branchenspezifische Entwicklungen dazu. So haben in den letzten fünf Jahren viele Menschen ihr Vertrauen in Banken verloren. Diesen Tendenzen begegnen wir beispielsweise durch die Ausweitung unseres Reputationsrisikomanagements. Zudem unterstützen wir unsere Kunden mit vielfältigen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Produkten und Dienstleistungen und richten unser Kerngeschäft zunehmend nachhaltig aus.

Im Bereich Privat- und Geschäftskunden starteten wir unsere Responsible Business Initiative, um sicherzustellen, dass unsere Produkte den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. In unserem Asset und Wealth Management berücksichtigen wir verstärkt Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren. Unser Bereich Corporate Banking & Securities ist für das Management von Risiken und die Beschaffung von Kapital für Kunden verantwortlich. Hier bringen wir zum Beispiel Investoren und Projekte auch auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien zusammen. Unser Bereich Global Transaction Banking wickelt unter anderem große Zahlungs- und Devisenhandelsvolumen ab, die für das Funktionieren der Wirtschaft notwendig sind. Darüber hinaus unterstützen wir innovative und wegweisende Projekte wie Desertec und GET FiT, die den Bedarf von Entwicklungsländern an sauberer Energie decken helfen sollen.

Unser vielschichtiges Geschäft benötigt ein effektives Risikomanagement, das neben den Kernrisiken der Bank auch Sozial- und Umweltrisiken berücksichtigt. Zudem müssen unsere Steuerungsstrukturen und Managementprozesse die effektive Führung und Kontrolle unseres Unternehmens sicherstellen und dazu beitragen, dass Interessenkonflikte und Regelverstöße vermieden und Risiken begrenzt werden.

Africa Agriculture Trade - Diagramm

Africa Agriculture Trade and Investment Fund (AATIF)

In Mio US-$ (Stand Dezember 2012)

21 62 26 26
  • Deutsche Bundesregierung
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
  • Deutsche Bank
  • Private Investoren

Betriebsökologie

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Dr. Aglaia Wieland
„Die Grundidee der Desertec Industrial Initiative ist einfach: ein gemeinsamer Stromverbund für Nordafrika, den Nahen Osten und Europa auf Basis erneuerbarer Energien. Sonnen- und Windenergie werden dort produziert, wo die bestmöglichen Bedingungen herrschen. Als einer der Gründungsaktionäre hat die Deutsche Bank gezeigt, dass sie hinter dieser einzigartigen Initiative steht, die mittlerweile von 56 Partnerunternehmen aus 17 Ländern unterstützt wird.“

Dr. Aglaia Wieland
Ehem. Managing Director, Desertec Industrial Initiative

Zitat
Starte Video von Dr. Aglaia Wieland Dr. Aglaia Wieland

Betriebsökologie

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Mithilfe unseres Umweltmanagementsystems verbesserten wir in den letzten Jahren die Umweltbilanz unseres Geschäftsbetriebs und erreichten 2012 unser Ziel der Klimaneutralität.

Darüber hinaus verbesserten wir unser Abfallmanagement und verringerten den Verbrauch von Wasser und Papier. Die Fortschritte im betrieblichen Umweltschutz hängen stark von der Einstellung und dem Einsatz unserer Mitarbeiter ab. Deshalb fördern wir deren Umweltbewusstsein und unterstützen ihr Umweltengagement inner- und außerhalb der Bank.

Unser Weg zur Klimaneutralität

Unser Weg zur Klimaneutralität

CO2e (Tonnen)

Bruttoemissionen

  • Energieverbrauch
    und H-FKW
  • Geschäftsreisen

Reduktionsmaßnahmen

  • Erneuerbare Energien
  • Ausgleichszertifikate (CERs)
  • * Minderungsziel (in %)
20* 40* 60* 80* 100*

Mitarbeiter und Gesellschaft

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Sabine Heckmann
„Ich will mehr tun, als Geld zu spenden, und mich auch persönlich einbringen. Als 2010 das Deutsche Schülerstipendium ins Leben gerufen wurde, wusste ich, dass ich mein Ehrenamt gefunden hatte. Als Mentorin ist es mir wichtig, den Kindern auf Augenhöhe zu begegnen und mich wirklich auf sie einzulassen. Gemeinsam entwickeln wir Ideen, wie sie ihre Ziele erreichen können – und ich unterstütze sie dabei. Mich hat meine Arbeit als Mentorin neu geerdet.“

Sabine Heckmann
Deutsche Bank Mitarbeiterin im Bereich Global Technology. Mentorin von zwei Stipendiaten im Programm Deutsches Schülerstipendium, das die Deutsche Bank seit 2010 ermöglicht.

Zitat
Starte Video von Sabine Heckmann Sabine Heckmann

Mitarbeiter und Gesellschaft

Verantwortung in Zeiten des Wandels

Wir wollen eine Unternehmenskultur leben, die den Erwartungen unserer Mitarbeiter entspricht, gleichzeitig aber auch sensibel auf die Belange unserer Kunden und der Gesellschaft eingeht. In unserer Branche wollen wir damit eine Vorreiterrolle übernehmen.

Wie wir unsere Werte leben und unsere Ziele umsetzen können, hängt unmittelbar mit der Leistung unserer Mitarbeiter zusammen. Neben dem Umfang kommt der Art und Weise, wie Leistung erbracht wird, eine wichtige Rolle zu. Um dies zu unterstreichen, führten wir 2012 einen neuen Performance-Management-Ansatz ein. Er schafft die Rahmenbedingungen für eine neue Leistungskultur, die den von uns angestrebten Kulturwandel unterstützt.

Die Deutsche Bank ist in 72 Ländern vertreten. Unsere Mitarbeiter repräsentieren 136 Nationalitäten. Diese Vielfalt unserer Mitarbeiterschaft ist der Nährboden für Ideenreichtum und Innovation und trägt dazu bei, den unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden Rechnung zu tragen. Die Anerkennung von Vielfalt ist daher Ausdruck unseres Werteverständnisses und unternehmerische Chance zugleich.

Mitarbeiter und Gesellschaft

Soziales Kapital schaffen

Wir engagieren uns in der Gesellschaft, wo immer wir tätig sind. Denn ein stabiles Umfeld bildet aus unserer Sicht die beste Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Unsere Investitionen in die Gesellschaft betrachten wir als sinnvolle Investitionen auch in die eigene Zukunft. Als verantwortungsvoller Unternehmensbürger ist es unser Ziel, soziales Kapital zu schaffen.

Mit einem Fördervolumen von 82,7 Mio € gehörten die Deutsche Bank und ihre Stiftungen auch 2012 wieder zu den engagiertesten Unternehmen weltweit. Außerdem waren mehr als 19 500 Mitarbeiter an fast 30 000 Tagen aktiv, um gemeinnützigen Einrichtungen und Organisationen ihre Zeit, ihr Wissen und ihre Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Unser gesellschaftliches Engagement zielt darauf ab, drängende aktuelle Herausforderungen anzugehen – sei es, Hürden beim Zugang zu Bildungsangeboten abzubauen oder die persönliche Entwicklung, insbesondere von jungen Menschen, zu stärken.

Soziales Kapital schaffen

Regionale Verteilung unserer Mitarbeiter

In %

47,1 24,3 10,5 18,1
  • Europa (ohne
    Deutschland),
    Naher Osten
    und Afrika
  • Nord- und
    Südamerika
  • Asien/Pazifik
  • Deutschland

Fördervolumen nach Regionen

Insgesamt 82,7 Mio €

42 22 14 11 11
  • Nord- und
    Südamerika
  • Großbritannien
  • Asien/ Pazifik
    (inkl. Japan)
  • Deutschland
  • Europa/
    Naher Osten/
    Afrika

Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten Icon